Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Brasse Süß-Sauer

 

Brassen Süß-Sauer

 

Ihr habt Dicke Brassen gefangen, wisst aber nicht so richtig wie Ihr sie zubereiten sollt?

Wir präsentieren Euch ein traumhaftes Rezept, welches sich natürlich nicht nur auf die

Zubereitung von Brassen beschränkt, für diese jedoch bestens geeignet ist.

 

 

  Zutaten:

  • Brassen,

  • einige Zwiebeln,

  • 2 Flaschen Kräuteressig,

  • 1 Flasche Apfelessig,

  • Zucker,

  • etwas Gurkengewürz,

  • Petersilie,

  • Mehl

  Zubereitung:

 

Die Zwiebeln werden in Ringe geschnitten, die Petersilie gewaschen,

die Stiele entfernt und klein geschnitten.

 

 

Bei den Brassen werden zuerst die Flossen abgeschnitten (bei Schwanz-, Rücken- und

Afterflosse geht dies mit einer Schere recht gut). Dann werden die Brassen in

gleichmäßige Stücke geschnitten.

 

 

Nun die Brassenstücke in etwas, auf einem Küchentuch gestreutes, Mehl wenden.

 

 

Danach heizt man eine Pfanne mit etwas Öl vor und brät die Brassenstücke darin durch.

 

 

 

Damit die Stücke nicht zu ölig sind, werden sie nach dem Braten auf ein Küchentuch

gelegt. So wird das überflüssige Fett vom Küchentuch "abgesaugt".

 

 

Jetzt die drei Flaschen Essig in eine große Schüssel oder wie hier in einen Bräter gießen und

zwei Flaschen Wasser hinzu geben. Dann kommt nach belieben Zucker hinzu.

 

 

Jetzt eine Priese Gurkengewürz hinzu geben

 

 

Als nächstes kommt die Petersilie

 

 

und die Zwiebeln hinzu.

 

 

Zuletzt werden die Fische hinzu gegeben.

 

 

Diese müssen jetzt mindestens 5, besser 7 Tage einliegen. Die Fische sind dann

ca. 1 Woche, im Kühlschrank max. 2 Wochen haltbar.

 

Guten Appetit wünscht Karsten Kalweit (SchwalmAngler)

 

 

Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
2,648,927 eindeutige Besuche